PimpMyStartUp | Meine Erfahrung mit der Buchhaltungssoftware papierkram.de
16361
post-template-default,single,single-post,postid-16361,single-format-standard,qode-listing-1.0.1,qode-social-login-1.0,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.6,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.2,vc_responsive

Meine Erfahrung mit der Buchhaltungssoftware papierkram.de

Meine Erfahrung mit der Buchhaltungssoftware papierkram.de

In meinem Blog stelle ich Produkte vor, die das Leben von Kleinen Unternehmen leichter machen. Häufig sind es innovative Computerprogramme, die speziell auf die Bedürfnisse von Start-Ups abgestimmt sind. D.h. sie sind kostengünstig – oder sogar kostenlos – und wenn Dein Unternehmen wächst, wachsen diese Programme mit.

Durch eine geschickt platzierte Werbung auf einer Social-Media-Plattform bin ich auf www.papierkram.de aufmerksam geworden und bin seit dem ein RIESEN Fan!
Seit 2015 ist die Software aus Wiesbaden auf dem Markt und wird ständig weiter entwickelt.

Bis vor ein paar Monaten habe ich meine Buchhaltung (Zeiterfassung, Rechnung schreiben, Quittungen sammeln…) fleißig in verschiedenen Excel-Listen und als Word-Dateien geschrieben. Eigentlich war ich mit meinem System auch ziemlich zufrieden – als 1-Frau-Unternehmen ist das ganze ja auch überschaubar. Aber dann bekam ich eine dringende E-mail von meiner Steuerberaterin:

“Guten Tag und herzlich Willkommen im Steuerwahnsinn,
(- ist wohl die richtige Einleitung für ein solches Schreiben)

seit November 2014 gibt es ein Schreiben des Finanzministeriums in dem beschrieben wird wie und wann Sie Ihre betrieblichen Unterlagen für eine ordnungsgemäße Buchführung zu sortieren haben.

Leider hat es sich so entwickelt, dass dieses Schreiben immer mehr Gewicht erhält und ich Ihnen empfehlen muss diese Vorschriften zu beachten und auch in Ihrem Betrieb umzusetzen.

Das Finanzamt hat durch die Auslegung der Vorschriften immer mehr Möglichkeiten „ungemütlich“ zu werden wie z.B. mit pauschalen Hinzuschätzungen von Umsatz und Gewinn bis hin zur Steuerstraftat.”

 

Der Rest dieser E-mail las sich sehr trocken, Steuer-blah-blah halt, und die meisten dieser neuen Regelungen betreffen mich nur geringfügig.
ABER bei diesem Punkt wurde ich ganz wuschig im Kopf:

“2.)   Unveränderbarkeit von Aufzeichnungen / elektronische Archivierung

Es muss gesichert sein, dass das ursprüngliche Dokument nicht nachträglich noch geändert werden konnte.

AlleExcel/Word Dateien erfüllen diese Voraussetzung nicht!”

 

Äh… soll das heißen, ich darf meine Rechnungen nicht mehr in Word schreiben? Auch nicht, wenn ich sie hinterher in PDF umwandle? 

Ja, genau das soll das heißen!

Das Finanzamt verlangt von mir, dass ich mir eine Software zulege, die jede Rechnung, jedes Storno und jede Gutschrift, die ich erstelle, mit einer fortlaufenden Nummer versieht und diese dann nicht wieder löscht!

Und solche Programme kosten Geld.

Oder? 

Nein! 

www.papierkram.de hat nicht nur einen wundervollen Namen, sondern erfüllt genau diese Anforderung vom Finanzamt – KOSTENLOS!

Und nicht nur das: ich kann direkt eingeben, wie viele Stunden ich für welchen Kunden gearbeitet habe und ihm am Ende des Monats (oder am Ende des Projektes) ganz schnell und einfach eine Rechnung schreiben – und den anschließenden Zahlungseingang erfassen. Meine Ausgaben habe ich auch im Blick. Ich kann sogar alle meine eingescannten Belege erfassen – und meiner Steuerberaterin am Ende des Monats eine Übersicht schicken.

Noch schöner sind die kostenpflichtigen Versionen – hier bekommt man eine schöne Übersicht über den Cash-Flow, sieht auf einem Blick, wie viel Umsatzsteuer bei der nächsten Voranmeldung fällig wird und kann alle seine Daten direkt in DATEV-Format herunter laden. Aber dann wäre meine Steuerberaterin unterfordert. 😉

Die Anmeldung ist super-einfach und dauert nur ein paar Minuten. Fast alles, was bei der Anmeldung abgefragt wird, kann auch im Nachhinein angegeben oder verändert werden.
Es gibt einen tollen Handbuch-Bereich mit vielen Anleitungen und Video-Tutorials. Diese Software ist also absolut auch für Anfänger und Technik-Honks zu empfehlen!

Mein Fazit: Thumbs Up! Absolut empfehlenswert! 

Hier nochmal der Link, zum “direkt mal kostenlos ausprobieren” :

www.papierkram.de